Schon der Pharao trug Flip Flops

Im evangelischen Religionsunterricht ist Mose und der Auszug der Israeliten aus Ägypten ein Unterrichtsthema.

Auch in diesem Schuljahr nahmen wir uns die Zeit, uns vor dem eigentlichen Bibelthema in einem Exkurs mit der ägyptischen Kultur zu beschäftigen. Die Kinder sind jedes Mal aufs Neue begeistert, stellen unendlich viele Fragen und zeigen eine große Wissbegier. Unter anderem wurde den Kindern der Katalog der Tutenchamun- Ausstellung gezeigt, in dem die Kinder die Ausgrabungsschätze auf unzähligen Fotos bestaunten. Die ägyptischen Sandalen hatten es den Jungen und Mädchen besonders angetan.

Und so entstand die Idee, zu überlegen, welche Flip Flops der Pharao wohl in der heutigen Zeit tragen könnte. In einem Projekt, das freundlicherweise von Sonja Putz aus der Mittagsbetreuung begleitet wurde, stellten die Kinder emsig ver­schiedene Flip Flop-Modelle aus den üppig bereitgestellten Materialien her. Selbst Nichtreligionskinder ließen sich vom Designerfieber anstecken und wer­kelten mit. Natürlich wurde auch das Outfit der Sohlen sorgfältig überdacht.

Die Ergebnisse waren sehenswert und Tutenchamun würde uns bestimmt um unsere modernen Flip Flops beneiden.

   

   

In Vertretung für die Flip Flop-Designer der 4a

Elke Lubauer