Filmfestival der Generationen: 28.10.2021

Beim diesjährigen Filmfestival wird der Film "Romys Salon" zum Thema Demenz gezeigt. Beginn ist um 18 Uhr in der Schulaula.

  

 

Informationen unserer Schule:

Corona - Aktuelle Informationen

 

Informationen des Ministeriums für Unterricht und Kultus Bayern:

Coronavirus - Informationen für Schulen und Eltern

 

 

 

 

 

 

 

... oder es kommt alles anders als man denkt

 

Erinnern wir uns:

Voller Spielfreude und mit Ausgelassenheit führten unsere Grund- und Mittelschüler im Frühsommer 2019 das Musical „Trexo SL11+ - der Superlehrer“ auf der Wald­bühne in Heldritt auf. Darin wird die echte Lehrerin durch einen Roboter ersetzt und digitale Schule der Zukunft – schon lange, lange angemahnt - präsentiert. Doch entwickelt sich der Roboterlehrer so unerbittlich, dass alle ihn wieder loswerden wollen. Das gelingt auch durch eine Rechenaufgabe bis zum Kurzschluss.

Der Musicalabend war wie schon mehrere Male zuvor ein erfolgreicher und vor allem geselliger Abend, an dem die komplette Schulfamilie fröhlich und ohne Abstand zusammenkam.

Erkenntnis:

Menschsein muss trotz Digitalisierung in der Schule bleiben.

Vorhaben:

Unsere Schule war zu diesem Zeitpunkt bereits auf digitalen Pfaden unterwegs. Zu Beginn des Schuljahres 2019/20 wurde auch schon wieder für ein weiteres Musical geprobt und geplant.

Die lange Gegenwart (seit 16 Monaten):

Wer hätte gedacht, dass der Musicalblick in eine digitale Schule der Zukunft so rasend schnell auf eine andere, erschreckende und für manche sogar beängs­tigende Weise zur Wahrheit wird?

Im Januar 2020 war Corona noch weit weg in China, aber schon im März zwang uns die Pandemie zum allgemeinen Lockdown und damit auch zur Schulschließung.

Alle Musicalpläne und andere „schöne“ Vorhaben wurden gestrichen und fieberhaft daran gearbeitet, das Schuljahr 2020/21 digital gerüstet zu gestalten.

Ein turbulentes Schuljahr mit Wechsel- und Distanzunterricht und viel zu wenig Vollpräsenz liegt hinter uns. Kinder, Eltern und Lehrkräfte haben den Sprung ins digitale Schulleben geschafft. Abstand, Maske, Händewaschen und Selbsttest bestimmen unseren Schulalltag inzwischen mit. Es war für alle mehr als anstren­gend. Und nur gemeinsam war das möglich!


Dieselbe Erkenntnis:

Besonders Corona lehrte uns, dass Menschsein in der Schule bleiben muss. Denn bei aller Digitalisierung haben wir sehr schmerzhaft erfahren, wie unerlässlich und vor allem unersetzlich soziale Kontakte sind.

 

Ein neuer Zukunftsblick:

Wir wünschen uns wieder Musicalaufführungen mit nervenaufreibenden Proben, jede Menge soziale Kontakte und Schulleben in der schon erlebten Vielfalt, begleitet und unterstützt von den Vorteilen der Digitalisierung, aber bitte nicht davon diktiert!

Einen Kurzschluss für das Coronavirus, wie ihn Trexo im Musical erfahren musste, würde ich mir persönlich zum Wohle aller Menschen am meisten wünschen.

 

In diesem Sinne wünsche ich von Herzen Gesundheit und soziales Wohlergehen für alle!

 

Elke Lubauer