Musical TREXO SL 11+

 

 

Musik-Projekt an der Grund- und Mittelschule Bad Rodach

Aufführung des Musicals „TREXO SL11+ - der Superlehrer“

Ein Kindermusical von Matthias Heidweiler

 

Bereits zum fünften Mal brachte die Musical-AG der Schule Bad Rodach ein größeres Musical erfolgreich über die Bühne. In diesem Schuljahr entschied man sich inhaltlich für das aktuelle Thema Digitalisierung in der Schule: „Was wäre, wenn wir alle Roboter wär’n?“ – so der Titel des letzten Liedes.

     

    

 

Worum geht es in dem Musical?

    

    

Ein Roboter, TREXO SL 11+, soll eine übergroße Klasse unterrichten. So jedenfalls stellen sich die begeisterungsfähige Schulleitung und die Roboterverkäuferin die Schule der Zukunft vor. Da haben sie aber nicht mit den Computerkenntnissen der pfiffigen Schülerinnen gerechnet. Diese installieren ein Liebesprogramm auf ihren neuen „Lehrer“, sodass er sich zunächst in die Deutschlehrerin und dann in den Getränkeautomaten verliebt. Schließlich gerät er völlig außer Kontrolle. Die folgenden Liebeserklärungen an den Automaten werden von den Getränkelieferantinnen gestört, die den Automaten öffnen, um ihn neu zu befüllen. Voller Eifersucht greift TREXO die beiden an und hält sie in einem Magnetfeld gefangen. Die zu Hilfe eilenden Lehrer werden ebenfalls außer Gefecht gesetzt und bitten die hinzutretenden Schüler um Hilfe. Diesen kommt aber ihre lehrerfreie Situation ganz entgegen. TREXO jedoch zwingt die Schüler zu gnadenlosem Mathematikunterricht, der bald so militante Züge annimmt, dass sie nur noch überlegen, wie sie TREXO wieder loswerden können. Dies gelingt ihnen mit einer Matheaufgabe, an der sich TREXO zum Kurzschluss rechnet. Und zum Schluss sind sich alle Kinder einig – Menschsein, mit allen Ecken und Kanten, ist doch die bessere Wahl.

    

Wer war alles beteiligt?

Die Musical-AG der Schule (16 Kinder aus den Jahrgangsstufen 2-9), eine Kooperation von Schule und der Mittagsbetreuung Wirbelwind, unter der Leitung von Simone Gutwein und Sonja Putz startete mit einem Casting im September 2018, um alle Rollen bestens zu besetzen. Jede Woche ging es dann am Dienstagnachmittag an die arbeitsintensiven, aber auch Freude bereitenden Proben, um Texte zu lernen, Mimik und Gestik zu erproben und Gesangsstücke mit Choreographien einzustudieren. Extra Probentage – einmal auch mit Übernachtung in der Schule – absolvierten die Darsteller/Innen mit Hingabe, Leidenschaft und Spaß – und das ganz freiwillig neben ihrem Pflichtschulstoff.

Die beiden 4. Klassen der Grundschule bildeten engagiert den Musical-Chor. Im Rahmen des Musikunterrichts probten sie mit Freude die Chorlieder, zeigten ihre Kreativität im Bereich des Gestaltens von eigenen Choreographien, malten unter Anleitung der Klassenlehrerin Elke Lubauer Bilder und bastelten Chorrequisiten, die der optischen Unterstützung der Lieder dienten.

Sieben Tänzerinnen aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 übten mit ihrer Sportlehrerin Manuela Oppel einen „Computertanz“ ein, der im zweiten Teil des Stückes die Aufführung bereicherte.

Die 7. Klasse der Mittelschule Bad Rodach baute mit ihrer Klassenlehrerin Brigitte Schnabel mit Enthusiasmus Getränkeautomaten und Roboterverkleidungen.

Nicht zuletzt sollten auch die vielen Helfer im Hintergrund erwähnt werden, ohne die es natürlich nicht geht. Außer den oben genannten Schülerinnen und Schülern waren Techniker, die Hausmeister der Schule, weitere Kolleginnen, Sekretärin, Schulleitung, Elternbeirat, Förderverein, Eltern der Darsteller und Mitarbeiterinnen der Mittagsbetreuung und Offenen Ganztagesschule in das Geschehen einbezogen.

Am 5. Juni 2019 war es dann endlich soweit. Am Vormittag fand die Generalprobe statt, zu der alle Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Bad Rodach, weitere Schulen und Kindertagesstätten der Umgebung eingeladen waren. Um 19 Uhr folgte vor ca. 350 Zuschauern die öffentliche Aufführung auf der wunderschönen Waldbühne Heldritt. Die Kinder liefen zur Hochform auf. Bei bestem Wetter zeigten sie eine tolle Leistung. Die begeisterten Zuschauer belohnten die Mitwirkenden mit anhaltendem Applaus. 

 

Wir sagen DANKE an die vielen Spender, die uns finanziell unterstützt haben und ohne die ein Projekt dieser Art nicht möglich gewesen wäre.

 

   Herzlichen Dank!

 

  • Monika Weiß, Storchenapotheke
  • Habermaass GmbH
  • Firma Schink Blechbearbeitung, Breitenau
  • Karl-Heinz Schilling
  • Christine Rosenbusch, Schreibwaren Schachtebeck
  • Gasversorgung Bad Rodach GmbH
  • Karin Salzwedel
  • Alexandra Spahn-Pertsch
  • Oliver Radler, body-fit
  • Stadtwerke Bad Rodach
  • Physikalische Therapie Reinermann
  • Rückertkreis Bad Rodach e.V.
  • Alexandra Spahn-Pertsch
  • Landkreis Coburg
  • Sparkasse Coburg-Lichtenfels