AIDS-Parcours

Prävention – das einzig wirksame Mittel gegen HIV

Ende 2016 lebten in Bayern circa 12.000 Menschen mit einer HIV-Infektion oder mit der bereits ausgebrochenen Krankheit Aids. Die Zahl der Neuansteckungen liegt bei ungefähr 390 Menschen. In den letzten Jahren hat die Aidsforschung bedeutende Fortschritte erzielen können. Die Lebensqualität und der Gesundheitszustand HIV-infizierter Menschen haben sich durch neue Behandlungsansätze deutlich verbessert. Doch auch angesichts dieser sich abzeichnenden Hoffnungen bleibt jedoch Prävention und damit die Verhinderung von Neuinfektionen das einzig wirksame Mittel gegen HIV.

Mit dem Ziel einer zunehmenden Sorglosigkeit und einem nachlassenden Schutzverhalten im Umgang mit der Krankheit entgegenzuwirken besuchte die 8. und 9. Klasse der Mittelschule Bad Rodach im Rahmen einer Aids-Präventionswoche hat die AOK Coburg in Zusammenarbeit mit der Aidsberatung Bamberg und dem Landratsamt Coburg eine erlebnisorientierte Aids-Präventionsaktion angeboten. Ein eigens dafür aufgebauter "AIDS-Parcours“ gab den Jugendlichen die Gelegenheit, sich an verschiedenen Stationen umfassend über Übertragungswege, Schutzmaßnahmen und Verhütungsmittel (Wirkungsweisen, Sicherheit, Vor- und Nachteile) sowie ein Leben mit der Infektion zu informieren. Aber auch Fragen rund um die Themen Partnerschaft, Liebe und Beziehung selbst wurden dabei angesprochen.