Gesundes Frühstück

 

Regine Ringelapfel trifft Lotti Karotti

 

Zwei Kisten mit grünen Gurken und 1020 Apfelschnitze plus 50 Pfund Brot und 14.000 Gramm Käse geteilt durch 14 Klassen ergibt – keine Matheaufgabe, sondern das „Gesunde Frühstück“ für alle Kinder der Grund- und Mittelschule Bad Rodach. Zum Abschluss der Woche der Gesundheit und Alltagskompetenz spendierte der Elternbeirat am Freitag, 1. April, ein Frühstück mit jeder Menge Obst und Gemüse, Saftschorle aus der Region, Brot vom heimischen Bäcker und leckeren Milchprodukten. „Joghurt, Quark und Käse haben uns die Milchwerke Oberfranken West gesponsert“, erklärt Elternbeirats-Vorsitzende Claudia Hofmann, „und das Brot sponserte die Konditorei Bromme. Darüber freuen wir uns sehr!“

Die Schule unterstützt die Initiative Fairtrade-Town Bad Rodach. Auch beim „Gesunden Frühstück“ wurden deshalb in der Aula fair gehandelte Bananen aufgetischt. Ansonsten setzte der Elternbeirat vom Saft bis zum Honig vor allem auf regionale Produkte. Bunte Schilder verwandelten dabei gewöhnliches Obst und Gemüse in „Röntgenblick-Karotten“ und „Regine Ringelapfel“. Nahrung für angehende Superheld:innen. Gegessen wurde in den Klassenzimmern. Coronabedingt mussten noch besondere Hygieneregeln beachtet werden.

Knapp zwei Dutzend Helferinnen und Helfer aus dem Elternbeirat, weitere engagierte Eltern und Rektorin Manuela Oppel schälten und schnibbelten und schmierten, bis alle Teller und Bäuche voll waren. Die Rektorin dankte den Helferinnen und Helfern und freute sich, dass die Aktion bei den Kindern wieder so gut angekommen war. Das „Gesunde Frühstück“ hat bereits seit 2010 Tradition an der Schule.